Download Acta Demographica 1991 by Karl Schwarz (auth.), Professor Dr. Günter Buttler, PDF

By Karl Schwarz (auth.), Professor Dr. Günter Buttler, Professor Dr. Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny, Professor Dr. Gerhard Schmitt-Rink (eds.)

Acta Demographica ist eine offizielle Publikation der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft. Jeder Band umfaßt herausragende Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft, die innerhalb der Arbeitskreise "Bevölkerungswissenschaftliche Methoden", "Geschichte der Bevölkerungswissenschaft", "Bevölkerungsökonomie" und "Demographie der Entwicklungsländer" der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft oder an anderer Stelle im deutschen und europäischen Raum entstanden sind. Es werden sowohl empirische wie theoretische Beiträge veröffentlicht, die sich mit fachspezifischen und interdisziplinären Themen beschäftigen.

Show description

Read Online or Download Acta Demographica 1991 PDF

Best german_11 books

Frankreich Jahrbuch 2008: Frankreich in Europa

Die europäische Integration hat Frankreich wie seine Nachbarn verändert. Europapolitik wird immer mehr zur Innenpolitik. Wie reagieren Parteien und Regierung darauf? In welcher Weise beeinflussen Werte und Interessen die Europapolitik? Inwiefern integrieren Parteien und gesellschaftliche Akteure die europäische measurement in ihre Programme und ihr Handeln?

Molekularmedizinische Grundlagen von hämatologischen Neoplasien

Dieser Band ist den malignen Erkrankungen des blutbildenden structures gewidmet. Hämatologische Neoplasien sind häufige Erkrankungen im Kindes- und jungen Erwachsenenalter und stehen an four. Stelle der Krebsstatistik. Durch die Erkenntnisse der Molekularbiologie und der Zytogenetik haben sich die Diagnostik und die Therapie hämatologischer Neoplasien in den letzten Jahren entscheidend gewandelt.

Extra info for Acta Demographica 1991

Sample text

1971), Stahle, semi-stable populations and growth potential, Population Studies 15,235-254. BOURGEOIS-PICHAT, J. (1987), The unprecedented shortage of birth in Europe, in: DAVIS, K. a. ), Belowreplacement fertility in industrial societies. , 3-25. COALE, Al. (1956), The effects of changes in mortality and fertility on age composition, Milbank Memorial Fund Quarterly 34, 79-114. COALE, Al. (1957), A new method for calculating Lotka's r - the intrinsic rate of growth in a stable population, Population Studies 11,92-94.

1984), 1-30. / LEISERING, L. ) (1984), Studien zum Drei-Generationenvertrag, IBS-Materialien 15, Bielefeld. KEYFITZ, N. (1977), Introduction to the mathematics ofpopulation, revised printing, Addison-Wesley KEYFITZ, N. a. I FLIEGER, W. (1971), Population. Facts and methods of demography, San Francisco. LOTKA, Al. S. 26, 21-22. MEYER-THOMS, G. (1983), Demographische Grundlagen der sekundären Einkommensverteilung, in: SCHMIlT-RINK, G. ), Probleme der Bevölkerungsökonomie, Bochum, 3-59. H. (1970), A Taylor series expansion for Lotka'sr, Demography 7,151-154.

Hier ändert sich die optimale Wachstumsrate rt* um ca. 3,67 Prozentpunkte, wenn sich die Bedarfsrelation um den Faktor zehn erhöht oder erniedrigt. Bis jetzt sind die optimalen Wachstumsraten aufbauend auf dem Ansatz von Bourgeois-Pichat ermittelt worden. Die Formulierung der Minimierung der demographischen Belastung stellt jedoch eine auch empirisch eher unglückliche Alternativformulierung der Maximierung der aktiven Bevölkerung dar. Das sieht man spätestens dann, wenn man die Näherung dadurch verbessern möchte, daß man die Reihenentwicklung der stabilen Durchschnittsalter nach einem höheren Glied als dem ersten abbricht.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 19 votes